Wie die formeln angewendet werden

KONTAKT

Die Kunst der Formulierung beherrschen mag anfangs schwierig erscheinen, in Wirklichkeit ist es das jedoch nicht.

In China ist es vollkommen normal, mehrere Formeln oder Varianten gleichzeitig in der klinischen Praxis anzuwenden. In den chinesischen Krankenhäusern(1) wenden zahlreiche Ärzte (2) die Traditionelle Chinesische Phytotherapie an. Mit dieser Methode werden das Syndrom und die Symptome individuell behandelt. So wird ein besseres Ergebnis erreicht. Ein guter Arzt zeichnet sich dadurch aus, dass er die Kunst des Formulierens der Hauptformeln und deren Varianten beherrscht.

(1) First Affiliated Hospital de Kunming (Yunnan, China)
(2) Dra. Luo Shan Shan und Dr. Zhan Wen Dao. Kunming Medical College

Wie die Formeln angewendet werden?

A – EINZELFORMEL als Kern der Behandlungsempfehlung
B – FORMEL + VARIANTE für eine maximale Anpassung der Empfehlung
C – FORMEL + FORMEL als Mischformeln
D – EINZELVARIANTE als einzige Behandlungsempfehlung
E – VARIANTE + VARIANTE als Mischformeln

A – EINZELFORMEL

Klinischer Fall: Frau, 45 Jahre alt, weist Appetitlosigkeit auf, schlechte Verdauung, Müdigkeit, losen Stuhl, schwache Glieder.
Die Diagnose laut TCM ist eine Qi – Schwäche der Milz.
FORMEL: F-009 SI JUN ZI WAN

B – FORMEL + VARIANTE

Klinischer Fall: Frau, 45 Jahre alt, weist Appetitlosigkeit auf, schlechte Verdauung, Müdigkeit, losen Stuhl, schwache Glieder und Bauchschmerzen, aufgeblähten Bauch und Übelkeit.
Die Diagnose laut TCM ist eine Qi – Schwäche der Milz und Feuchtigkeit.
FORMEL: F-009 SI JUN ZI WAN
VARIANTE: V-008 SAUSSUREA & CARDAMOMUM

C – FORMEL + FORMEL

Klinischer Fall: Frau, 45 Jahre alt, weist Appetitlosigkeit auf, schlechte Verdauung, Müdigkeit, losen Stuhl, schwache Glieder und schwache Menstruation, Schwindelanfälle, Blässe.
Die Diagnose laut TCM ist eine Qi – Schwäche der Milz und Blut-Mangel.
FORMEL: F-009 SI JUN ZI WAN
FORMEL: F-010 SI WU WAN

D – EINZELVARIANTE

Klinischer Fall: Frau, 45 Jahre alt, weist Appetitlosigkeit auf, schlechte Verdauung, Müdigkeit, losen Stuhl, schwache Glieder und Bauchschmerzen mit Kältegefühl das während der Palpation besser wird. Kalte Hände und Füße.
Die Diagnose laut TCM ist eine Qi – Schwäche der Milz und Yang-Schwäche.
VARIANTE: V-004 ZINGIBERIS, ATRACTYLODES & CINNAMOMUM

E – VARIANTE + VARIANTE

Klinischer Fall: Frau, 45 Jahre alt, weist Appetitlosigkeit auf, schlechte Verdauung, Müdigkeit, losen Stuhl, schwache Glieder, Bauchschmerzen mit Kältegefühl das während der Palpation besser wird. Kalte Hände und Füße und allgemeines Kältegefühl, Schmerzen in Lendenwirbeln und Knien mit Kältegefühl, heller und reichlicher Urin.
Die Diagnose laut TCM ist eine Qi – Schwäche der Milz, Yang-Schwäche der Milz und Yang-Schwäche der Nieren.
VARIANTE: V-004 ZINGIBERIS, ATRACTYLODES & CINNAMOMUM
VARIANTE: V-012 EUCOMMIA & ACHYRANTHES