HUANG QI chinesische Kräuter

HUANG QI chinesische Kräuter – 黄芪

Astragali membranacei radix

ERSTMALS ERWÄHNT: Shen Nong Ben Cao Jing

DEUTSCHE BEZEICHNUNG: Tragantwurzel

BOTANISCHER NAME: Astragali membranacei radix

GESCHMACK: Süß

BESCHAFFENHEIT: Leicht warm

TROPISMUS: Milz, Lunge

HUANG QI chinesische Kräuter

ANWENDUNGEN LAUT TCM:

· Stärkt die Niere (Tonikum der Niere)

· Erhöht das Yang Qi

· Stärkt das Qi

· Festigt das Wei Qi

· Begünstigt die Vernarbung

· Belebt den Flüssigkeitsmetabolismus und reduziert Ödeme

· Unterstützt die Ausscheidung von Schadstoffen

Schwäche des Wie-Qi, plötzliche Schweißausbrüche, nächtliche Schweißausbrüche, Yang-Qi-Schwäche, Blutschwäche, schwache Milz, Herzklopfen, Angst, schlechtes Gedächtnis, Appetitlosigkeit, weicher Stuhl, Müdigkeit, durch Qi-Mangel verursachte Krankheiten, Anusprolaps, Gebärmutter- und Magenprolaps, durch
Qi-Mangel verursachte Blutungen, durch Qi-Mangel verursachtes Ödem, Abszesse, Taubheit in den Gliedern,
Bi-Schmerz, Lähmung.

BEWÄHRTES NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL BEI:

· Schwäche der Nebennierenrinde, Apathie, chronische Erschöpfung, Schwäche, frühzeitige Alterserscheinungen, abnormale Schweißausbrüche, übermäßiges Schwitzen, metabolische Toxikose,
geschwächtes Immunsystem begleitet von häufigen chronischen Entzündungen, Störungen des Abwehrsystems, Störungen des Metabolismus, Schlafl osigkeit.

· Chronische Nephritis, Ödem, Dysurie, Oligurie.

· Schwache Leber, Malassimilation, Unterernährung, chronische Diarrhö, Dyspnö.

· Gebärmutter-, Mastdarm- oder Magendarmprolaps, Rektozele, passive Blutungen.

· Chronisches Furunkel, Geschwüre, chronische Aphten, Karbunkel, Abszesse, Infektionen durch Viren, Bakterien oder Pilz.

· AIDS, Nebenwirkungen der Chemotherapie und Radiotherapie.

HUANG QI CHINESISCHE KRÄUTER VORHANDEN IN FOLGENDEN TRADITIONELLEN FORMELN:

· HUANG QI SHENG MAI WAN

· YI QI CONG MING WAN

· BU ZHONG YI QI WAN

· GUI PI WAN

· YU PING FENG WAN

· VARIANTE ASTRAGALUS

Leave a Comment