Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien

Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien

In diesem Artikel möchten wir die Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien nach den Prinzipien der TCM ansprechen. Schmerz ist eine der größten Unannehmlichkeiten des menschlichen Daseins in der modernen Zeit. Außerdem ist es einer der häufigsten Gründe für Krankheitsausfälle im Berufsleben.

Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien: Wie klassifizieren wir Schmerzen?

Wir können Schmerzen in verschiedene Formen klassifizieren. Beispielsweise bezüglich seines Ursprungs – emotional, physisch, viszeral etc. – oder nach dem Ort des Auftretens – im Muskel- oder Knochensystem, Verdauungsbereich, gynäkologisch etc. – oder auch nach der eigenen Krankhaftigkeit – Arthritis, Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Krebs, Kopfschmerzen, Migräne und Fybromialgie. Außerdem können wir zwischen chronischem und akutem Schmerz unterscheiden.

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) versteht Schmerz als ein Ungleichgewicht zwischen Yin und Yang und zwischen Qi und Blut. Diese beiden wandern durch den Körper in ihren eigenen Bahnen, den Meridianen. Wenn Qi oder Blut nicht ausreichen, haben wir eine Mangelsituation, die Yin und Yang ins Ungleichgewicht bringt. Auf der anderen Seite können Qi und Blut auch in einem Bereich blockiert werden, sodass ein Überschuss entsteht. Auch hierbei ist das Resultat ein Ungleichgewicht von Qi und Blut. In der chinesischen Medizin wird in diesen Fällen von Qi-Mangel oder Blut-Mangel oder Qi-Stagnation und Xue-Stagnation gesprochen, die für gewöhnlich Auslöser für Schmerz und Krankheiten sind.

Was erzeugt die Disharmonie zwischen Yin und Yang?

Muskelkontraktur

Die TCM versucht zu verstehen, was der Grund für die Disharmonie zwischen Yin und Yang ist, um dann im Organismus den Schmerz mildern zu können. Die Ursache kann eine Gefühlsregung sein, genauso wie ein externer pathogener Faktor, der Wind, Kälte, Hitze oder Feuchtigkeit. Wer hatte noch nie Schmerzen, Beschwerden oder Muskelspannungen in den Schultern oder Nacken nach einer Diskussion? Eine negative Emotion kann zum Beispiel eine Qi-/Xue-Stagnation hervorrufen, die wiederum Muskelschmerzen auslöst. Verletzungen durch Traumatisierung geben fast immer Raum für Stagnationen. Je nach Grad der Verletzung können auch innere Hitze und Entzündungen im Gewebe auftreten. Hierbei muss die Hitze im Energiekreislauf dann aus diesem Bereich abgeleitet werden, sodass das Gewebe neuen Sauerstoff und frisches Blut bekommt, um sich wieder zu erholen.

Bei der Verwendung von Hitze und bei Kälte?

Wenn wir von Hitze sprechen: Wann benutzt man Hitze und wann Kälte? In diesem Bereich finden wir Unterscheidungen in den Behandlungsmethoden der westlichen Medizin und der chinesischen Medizin. In der TCM werden Kälte und Eis eher selten eingesetzt. Eigentlich sehen Chinesen Kälte als etwas an, das für die Toten ist. Kälte lahmt und verstopft den Fluss im Körper und verschlechtert den energetischen Kreislauf, der zudem auch schon durch Traumata blockiert sein kann. Was uns in diesem Fall interessiert, ist die Nährung des verletzten Gewebes, anstelle einer weiteren Verstopfung.

Entzündung der Gewebe

Die Herangehensweise der TCM mit der chinesischen Phytotherapie bei Schmerzen und im Bezug auf Kälte ist die Formel San Huang San – „Eis aus Kräutern“. Diese ist die beste Option in den Anfangsstadien von Sehnenverletzungen, Gelenk- und Knochenverletzungen, wo auch Entzündungen vorliegen, Schmerzen und Rötungen, kurz gesagt: Hitze. Neben der Entzündungshemmung löst diese Formel auch Stagnationen auf. San Huang San beinhaltet Pflanzen, die Hitze, Hitze-Feuchtigkeit und toxische Hitze eliminieren und als Verteiler fungieren: Da Huang, Zhi Zi, Huang Qin, Huang Bai und Pu Cong Ying.

Andere Pflanzen aus der chinesischen Phytotherapie, die sich bei Schmerzen extern anwenden lassen, sind Pflanzen der Gruppe „Stärkung des Bluts und Lösung von Stagnation“. Diese besitzen Eigenschaften, die helfen die Zirkulation zu verbessern, Blut zu bewegen und somit Stagnationen zu lösen. Einige Pflanzen, die man dabei für gewöhnlich benutzt sind: Hong Hua, Tao Ren, Chuang Xiong, Harze wie Ru Xiang oder Mo Yao. Abhängig von dem Status der Wunde, die wir behandeln, wenden wir mehr oder weniger kalte oder kühle Substanzen anwenden. Das Schöne und Gute bei der Phytotherapie ist, dass man dabei ein wenig mit der Natur spielen kann, mit unterschiedlichen Geschmäckern und Wirkungen der Pflanzen und dabei Mischungen kreieren kann, die für den jeweiligen Moment am besten funktionieren.

Fitoki Formeln zur Behandlung von Schmerzbehandlung mit Phytotherapie

Fitoki Formeln zur Behandlung von Schmerzen

Qi-/Xue-Stagnation

Bei Fitoki können wir in diesem Fall auf die Formel F010 -Si Wu Wan- und die Variante V005 –Bewegung der Zirkulation – zurückgreifen. So erhalten wir die Formel Tao Hong Si Wu Wan. Wenn der Schmerz sich schon zu einem chronischen Schmerz entwickelt hat, können wir das wählen, was wir als “Ungleichgewichts der Nebensache” oder Huo Xue Shu Jin Wan kennen. Bei Fitoki haben wir diese Formel nicht genau so, allerdings können wir die Formel F010 -Si Wu Wan- mit der Variante V014 –den Bi mildern- oder mit der Formel F006 -Du Huo Ji Sheng Wan kombinieren und erzielen damit den gleiche Effekt.

Qi-Stagnation durch ein Ungleichgewicht in einem von der Leber kontrollierten Bereich

In diesem Fall benutzen wir die Formel F020 –Chai Hu Shu Gan Wan. Möglich wäre auch Formel F019-Xiao Yao Wan, aber für die Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien ist F020 präziser. F019 entblockt die Nieren und tonisiert das Qi. Eine weitere Kombinationsmöglichkeit ist die Formel F020 – Chai Hu Shu Gan Wan mit der Variante V011 – Befreiung des Shens von traumatologischen Eigenschaften, die die Variation beinhaltet.Auswirkungen der naturwidrigen Energien Diese Kombination ist besonders empfehlenswert bei akuten Fällen mit Entzündungen (Verstauchungen, Verrenkungen, Faserrissen, …). Bei einem chronischen Fall, wo keine Entzündung vorliegt, lässt sich die Formel F019 – Xiao Yao Wan mit der Variante V014 – den BI mildern – anwenden.

 

Auswirkungen der naturwidrigen Energien (Wind, Kälte, Hitze, Feuchtigkeit)

Für diese Fälle gibt es mehrere Möglichkeiten zur Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien:

  • Wind/Kälte/Feuchtigkeit: F001 Jing Fang Bai Du Wan

  • Wenn Kälte überwiegt: noch zusätzlich F008 – Gui Zhi Wan

  • Wenn Feuchtigkeit überwiegt: noch zusätzlich V014 – den Bi mindern

  • Bei Kälte-Feuchtigkeit: F008 – Gui Zhi Wan + V014 – den Bi mindern

  • Hitze: V002 – Verteilung der Hitze oder F003 Si Miao Wan

  • Bei Phlegma-Feuchtigkeit können wir auch F027 – Er Chen Wan einsetzen.

 

Mangel

Bei Mangelerscheinungen können wir folgende Formeln nutzen:

  • Qi-Mangel: Ba Zhen Wan = F009 Si Jun Zi Wan+ F010 Si Wu Wan.

  • Nieren-Yin- oder Nieren-Jing-Mangel: F011 – Liu Wei Di Huang Wan oder V013 – Stärkung des Organismus

  • Nieren-Yang-Mangel + angestaute Kälte: V013 – Stärkung des Organismus + F008 Gui Zhi Wan.

In den nachstehenden Tabellen werden verschiedene Möglichkeiten zur Schmerzbehandlung mit chinesischen Arzneien vorgestellt, dabei gibt es unterschiedliche Verwendungen der Formeln nach den jeweiligen Symptomen.

Download Tabelle Muskelverkrampfungen
Download Tabelle Muskelprellungen
Download Tabelle Verstauchungen, Zerrungen und Faserrisse
Download Tabelle Zusammenziehendes Gewebe
Download Tabelle Passives Gewebe

Bibliographie der Tabelle:

    • Hinweise zum Thema: Tratamiento Integrado, Carles Garay, Ismet, 2012-2013.
    • Seminarhinweise “El Gran potencial de la fitoterapia china, el tratamiento integral del dolor”, Carles Garay, Fitoki, 2013.
    • Seminarhinweise “Fitoterapia china en deporte”, Jordi Salés, Fitoki, 2013.
    • Kompendium der Chinesischen Phytotherapie für den professionellen Anwender der Traditionellen Chinesischen Medizin, Fitoki, 2012.

 

Bibliographie:

    • Tratamiento del dolor con fitoterapia china y acupuntura, Sun Peilin, Elsevier 2011.
    • Tratamiento y terapias de la Medicina Deportiva China, Tom Bisio, Editorial Padiotribo, 2007.
    • Hinweise zum Thema: Tratamiento Integrado, Carles Garay, Ismet, 2012-2013.
    • Seminarhinweise “El Gran potencial de la fitoterapia china, el tratamiento integral del dolor”, Carles Garay, Fitoki, 2013.
    • Seminarhinweise “Fitoterapia china en deporte”, Jordi Salés, Fitoki, 2013.
    • Kompendium der Chinesischen Phytotherapie für den professionellen Anwender der Traditionellen Chinesischen Medizin, Fitoki, 2012.

 

Von Päivi Linna, Absolventin der TCM an der University of Wales, Fitoki Expertin