Den Körper stärkende Rezeptur

zurück zu Videomecum

Den Körper stärkende Rezeptur – VARIANTE CORDYCEPS & GANODERMA – V13

Die chinesische Phytotherapie bietet vielerlei Moeglichkeiten, angefangen von der Therapie des einfachen Milz Qi Mangels, wo wir die Pille der Vier Edlen – das Jun Zi Wan – einsetzen wuerden, bis hin zu schweren, beeintraechtigenden Zustaenden, wo es chinesisch gesehen an die Nieren geht, an das Nieren Yin und Yang, an das Nieren Jing, an die Essenz geht. Eine Variation, die den Koerper in vielerlei Hinsicht aufbaut, ist die Koerper staerkende Variante, die Variante 013 im Fitoki-Konzept, die Variante Cordyceps und Ganoderma.

Was sind die Aufgaben? Bestaerkung der Nieren, Staerkung der Jing, der Essenz, Belebung des Qi und des Blutes, Belebung der Lunge, Shen sedierend, beruhigend, Husten beruhigend, Schleim eliminierend.

Eine ganz einfache Rezeptur aus nur zwei Bestandteilen, die trotzdem all diese Anforderungen erfuellt, gerne kombiniert werden kann, wie gerade erwaehnt, mit der Vier Herren/Vier Edlen Pille, wo man eine Konzeption hat fuer die innere Mitte und gleichzeitig die Nieren mit anspricht und eine ganz breite, Koerperaufbau unterstuetzende Wirkung hat. Wie sieht die Variation hier aus? Die Koerper staerkende Rezeptur, es ist einmal das Cordyceps – das Dong Chong Xia Cao – und das Ling Zhi, das Ganoderma.

Gucken wir uns die beiden Sachen noch einmal genauer an. Cordyceps Sinensis, Dong Chong Xia Cao – das Cordyceps, ein suesses Kraut, lauwarm, Niere und Lunge als Hauptwirkort, Yin staerkende Rezeptur, tonisiert das Nieren Yin, staerkt die Essenz – das Jing, tonisiert die Lunge, beruhigt den Husten und hat gleichzeitig auch noch eine Schleim ausscheidende Wirkung, also ein ganz breit aufgestelltes Kraut aus der Gruppe 12d nach Bensky, ein primaer Yin tonisierendes Kraut, wird unterstuetzt mit dem Kraut der Unsterblichkeit, dem Ganoderma – dem Ling Zhi, gibt’s auch als Einzeltee, Ling Zhi Sporen Tee, Ganoderma, der Ganoderma-Pilz oder Lacksporling, suess bis neutral vom Geschmack, neutral vom Temperaturverhalten, wie die meisten Pilze, Herz, Leber, Lunge als Wirkorte, beruhigt den Geist – den Shen, tonisiert das Herzblut, tonisiert das Herz Qi, tonisiert das Lungen Qi, wirkt Schleim loesend, beruhigt Husten, besaenftigt Asthma, besaenftigt rebellierendes Lungen Qi, naehrt das Qi, naehrt das Blut, staerkt Yin und Yang, spricht also hier wieder beide Teile an, also zwei breit aufgestellte Kraeuter, so haben wir die Moeglichkeit die Nieren einschliesslich der Essenz bewahrenden Wirkung anzusteuern, das Jing zu bewahren, das Qi und Blut zu naehren, die Lunge zu beruhigen, die Lunge zu staerken, den Shen zu beruhigen, Husten zu beruhigen, Schleim zu beruhigen.

Also wir wuerden die Variation Cordyceps Ganoderma einsetzen als Koerper staerkende Rezeptur bei schwachen Nieren, schwachen Nieren und Lungen Qi, bei Beschwerden in der Lendengegend, in den Knien, bei ploetzlichen Schweissausbruechen, bei tiefer Muedigkeit, bei Schwaeche aufgrund einer chronischen Erkrankung, aber auch in der Rekonvaleszenz. Insgesamt wird diese Rezeptur auch als Rezeptur der Langlebigkeit beschrieben.

Also eine Rezeptur, die zum Beispiel unterstuetzend – aehnlich wie diese breite Rezeptur Bu Zhong Yi Qi Tang eingesetzt werden koennte, um Nebenwirkungen einer lang anhaltenden Krankheit oder einer Chemotherapie oder einer Radiation nach boesartigen Tumoren erfolgreich zu unterstuetzen, das Immunsystem wieder zu staerken, im Koerper Energie aufzubauen und gleichzeitig das Nieren Jing, die nachgeburtliche Essenz zu staerken.