MAI MEN DONG WAN

MAI MEN DONG WAN – F7

Ich darf Ihnen diesmal eine schöne kleine, übersichtliche Rezeptur vorstellen zur Behandlung von Trockenheit, vor allem Trockenheit der Haut und Trockenheit im Lungenbereich – das Mai Meng Dong Tan oder das Mai Meng Dong Wan. Das Ophiopogonis-Dekokt oder die Ophiopogonus-Pille. Thema ist der Lungen-Yin-Mangel, Lungen-Yin bedeute die Lunge selbst, aber auch die Haut, und bedeutet Schleim-Akkumulation, das ist das Hauptthema vom Mai Meng Dong Wan.

Klassische Indikationen wären chronische Bronchitis, asthmuile Bonchitis, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, COPD oder auch Mukoviszidose. Die Zusammensetzung von Mai Meng Dong Tan wird unterschiedlich beschrieben, einige Autoren haben natürlich das Ophiopogonis als Leitdroge, kombinieren das mit Radix Ginseng oder Radix Codonopsitis – Dang Shen oder Ren Shen – und Rhizoma Pinelliae. Die Rezeptur, die ich Ihnen heute vorstellen möchte, umfasst natürlich als Leitdroge das Mai Meng Dong, das Tuber Ophiopogonis, aber Unterstützung mit Rhizoma Anemarrhenae – dem Zhi Mu, dem Sclerotium Poria – also dem Fu Ling, Gan Cao und dem Radix Ginseng Anemarrhenae und dem Fructus Aurantii.

Wichtige Bestandteile in dieser Rezeptur sind Hitze ausleitende Kräuter, kühlende Kräuter, da ist an erster Linie natürlich die Kaiserdroge der Rezeptur – das Radix ophiopogonis – Mai Meng Dong, das wird unterstützt von dem Minister, dem Rhizoma anemarrhenae, dem Zhi Mu, weitere kühlende Bestandteile sind das Radix Rehmannia, eine relativ schwere Substanz – das Sheng Di Huang, das Fructus Aurantii – das Zhi Qiao und das Ge Gen, das Radix Puerariae.

Gucken wir uns die wichtigsten Substanzen einmal im Einzelnen an. Leitdroge hier in der Rezeptur das Ophiogonis-Dekokt, die Ophiogonis-Pille, ist eben das Ophiopogonis, das Mai Meng Dong, die Schlangenbartwurzel, sieht auch aus wie so ein Schlangenbart, süß, leicht bitter, neutral-kühl vom Temperaturverhalten, Tropismus Herz, Lunge, Magen, hat eine Yin nährende Wirkung, nährt und bewahrt das Yin, befeuchtet das Lungen-Yin und kühlt Hitze im Funktionskreis Herz und Lunge.

Dann drin das Radix Anemarrhenae als Ministerdroge, die Wurzel anemarrhenae, bitter, kalt vom Temperaturverhalten, Magen, Lunge, Niere als Tropismus, Hitze drainierend, klärt Hitze, leitet Feuer ab, klärt Fülle-Hitze aus dem Funktionskreis Lunge und dem Funktionskreis Magen, nährt das Yin, also wir haben ja eine Yin-Mangel Situation, wir nähren das Yin mit dem Zhi Mu, regen die Säfte-Produktion an und befeuchten, also das was gerade bei den chronischen COPD-Patienten, den Asthmatikern erwünscht ist.

Zum bisschen Feuchtigkeit ausleiten ist da mit drin unser Baumpilz Poria, Fu Ling, geschmacklos, neutral vom Temperaturverhalten, Herz, Lunge, Blase als Tropismus nach unten führend, leitet Nässe aus, fördert die Diurese, entlastet die innere Mitte, den inneren San Jiao, entlastet die Milz, harmonisiert die Mitte und sediert den Shen.
Dann als ganz wichtige Substanz drin das Sheng Di Huang, Radix Rehmaniae, Braunwurz, süß, ein bisschen bitter, ein bisschen kalt, Herz, Leber, Niere als Tropismus, Blut-Hitze kühlend, Blut belebend, kühlt Blut-Hitze ab, nährt das Yin und erzeugt Säfte, also unterstützt das Ophiopogonis.
Radix Purariae, das Ge Gen, die Kopoubohnenwurzel, Milz-, Magenbezug, kühl, scharf, Oberfläche öffnend, befreiende Wirkung, Energie nach oben leitend, stillt Durst, fördert die Bildung von Säften, und als Nebenbefund lindert auch Diarrhoe.

Und einmal mehr, wie wir es in vielen Rezepturen kennen, das Gan Cao, das Radix Glycyrrhizae, unser Süßholz mit da drin, mit der Süße, dem süßen Geschmack und dem neutralen Temperaturverhalten, Herz, Milz, Lunge als Tropismus, Qi auffüllend, harmonisierend – der Puffer, und ein bisschen befeuchtend von der Wirkung her.
Wenn wir uns damit die Kräuter in der Zusammenschau angucken: Indikation ist der Lungen-Ying-Mangel, die Schleim Akkumulation, das Tonisieren von Qi, das Bewegen von Qi und das Befeuchten von Trockenheit. Was würden wir an klinischen Symptomen erwarten? Indikationen für diese Rezeptur wären Husten oder Reizhusten, zäher Auswurf, klebriger, kaum abhustbarer Schleim, rote Wangen, Unruhe, Neigung zu Obstipation, trockene Haut, trockene Schleimhäute, trockene Kehle, chronische Pharyngitis, heisere Stimme. Der Zungenkörper wäre in einem Yin-Mangel Zustand, also fast pathognomonisch für diese Rezeptur. Der Zungenkörper ist rot, ist geschrumpft, und wo tritt der Yin-Mangel auf, in erster Linie an der Zungenspitze, im Lungen-, Herz-Lungen-Bereich, also Risse im vorderen Drittel. Zungenbelag kann vermehrt sein, kann trocken, dick und klebrig sein, der Puls ist fein, fadenförmig und beschleunigt.

Was wären so klinische Anwendungsbeispiele dann dafür? Die chronische Bronchitis, die COPD, die chronisch obstruktive Lungenerkrankung, das chronische, fast persistierende Asthma bronchiale, die Mukoviszidose, die Lungentuberkulose, die mit Trockenheit verbunden ist, chronische Pharyngitis, chronische Aphonie, das Fehlen der Stimme, also eine sehr komplexe, sehr einfache Rezeptur für eine Vielzahl von chronischen Lungenerkrankungen.
Bei bestimmten Indikationen muss das Mai Meng Dong Tan oder Mai Meng Dong Wan um Varianten erweitert werden – sollte erweitert werden, bei akuter Verletzung der Körperflüssigkeit, bei hohem morgendlichen Fieber, bei schwachem Magen-Yin macht es Sinn, die Variante Anemarrhanae und Philodendron zu kombinieren, Anemarrhanae – Zhi Mu, die Anemarrhanae-Wurzel, bitter, kalt, kalt- um das morgendliche Fieber, die morgendliche Hitze runter zu bringen, Hitze drainierend, klärt Hitze, leitet Feuer ab, klärt Fülle, Hitze aus dem Funktionskreis Lunge und Magen – dem oberen und mittleren San Jiao, nährt das Yin, also hier nochmal wieder eine Yin-nährende Substanz mit dabei, ein Säfte anregendes Kraut, ein befeuchtende Kraut und das Cortex Phellodendri, das Huang Bai, die Korkbaumrinde, auch kalt vom Temperaturverhalten, Tropismus blase, Niere, Dickdarm, ein bisschen befeuchtende Wirkung für den Dickdarm, aber Hitze-Nässe drainierend, klärt Hitze, besonders im unteren San Jiao, trocknet Nässe, leitet leere Hitze ab, leitet Toxine ab, löst Feuer-Toxine. Also eine sehr sinnige Ergänzung zu dem Mai Meng Dong Wan.

Chinesische Heilpflanzen der Formel bezogen: Wu Wei Zi